Der Arbeitskreis Auflösen unterstützt KRALLE (Liste 10)

KRALLE – die Liste für linke Kritik an der Uni

KRALLE ist eine Gruppe Studierender, die sich Anfang 2017 zusam- mengeschlossen hat, um linke Politik an der Uni und darüber hinaus zu betreiben. Einige von uns waren bereits vorher im AStA aktiv, andere haben sich in den unterschiedlichsten linken Projekten engagiert. Uns verbindet die Ansicht: Der AStA muss politisch und engagiert sein und bleiben! Das heißt, wir werden uns einmischen, nachhaken, kritisieren – nur so kann die Uni besser werden. Für uns gilt: Ohne eine kritische Universität keine befreite Gesellschaft – ohne befreite Gesellschaft keine kritische Universität!

KRALLE steht für:

  • Bildung für Alle
  • Zivilklausel verbindlich machen!
  • Inkludieren statt integrieren – und schon gar nicht inszenieren!
  • Rechte Umtriebe an der Uni Bremen – für einen entschlossenen Antifaschismus!
  • Kein Herz für Kommerz
  • Für ein selbstbestimmtes Studium! Gegen Anwesenheitspflicht!
  • Für eine armutsfeste Bildungsförderung
  • Her mit dem Tarifvertrag und gerechten Arbeitsbedingungen
  • Demokratisierung des Akademischen Senats
  • Für ein klares Mitspracherecht im Wissenschaftsplan 2025

Die Broschüre mit Erläuterungen zu den jeweiligen Punkten könnt ihr hier herunterladen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.